K r i e g s e t a t

schwere Panzerkompanie e

K.St.N.1176e (1.11.1943)

Offiziere Unteroffiziere Mannschaften Beamte

Ausführung A im Verbande einer schweren Panzerabteilung


a) Gruppe Führer

K      
  Kompanieführer (zugl.Panz.Führ.), 1x Pistole      
Kompanietrupp
G
  Panzerführer (zugl.Führ.d.Kp.Tr.), 1x Pistole Richtschützen, 2x Pistole Funker im gp.Kw., 1x Pistole Kraftwagenfahrer für gp.Kw., 2x Pistole
M
  Kraftradfahrer als Melder (2 le.Krad 350ccm, 1 Krad m.Seitenwg.), 3x Gewehr Funker in gp.Kw., 1x Pistole Ladeschützen, 2x Pistole Kraftwagenfahrer für gp.Kw., 1x Pistole
       
  Fahrrad mittlerer Pkw., gl    
 
  Panzerkampfwagen "Tiger" (8,8cm 36 (L/56) (Sd.Kfz.181) Panzerkampfwagen "Tiger" (8,8cm 36 (L/56) (Sd.Kfz.181)
oder
 
  Panzerkampfwagen "Tiger" (8,8cm 43 (L/71)) (Sd.Kfz.182), 1x MPi., 2x l.M.G. Panzerkampfwagen "Tiger" (8,8cm 43 (L/71)) (Sd.Kfz.182), 1x MPi., 2x l.M.G.
Summe: 1 Offizier, 6 Unteroffiziere, 7 Mannschaften, 4 Gewehre, 10 Pistolen, 2 MPi., 4 l.M.G., 2 8,8cm KwK, 1 Kfz., 2 gp.Kw., 3 Krad, 1 Fahrrad

b) 1.Zug

Z      
  Zugführer (zugl.Panz.Führ.), 1x Pistole      
G
  Panzerführer (1 zugl.stellv. Zugführer), 3x Pistole Richtschützen, 3x Pistole Funker im gp.Kw., 1x Pistole Kraftwagenfahrer für gp.Kw., 4x Pistole
M  
  Richtschütze, 1x Pistole Funker im gp.Kw., 3x Pistole Ladeschützen, 4x Pistole  
 
  Panzerkampfwagen "Tiger" (8,8cm 36 (L/56) (Sd.Kfz.181) Panzerkampfwagen "Tiger" (8,8cm 36 (L/56) (Sd.Kfz.181)
 
  Panzerkampfwagen "Tiger" (8,8cm 36 (L/56) (Sd.Kfz.181) Panzerkampfwagen "Tiger" (8,8cm 36 (L/56) (Sd.Kfz.181)
oder 4x Panzerkampfwagen "Tiger" (8,8cm 43 (L/71)) (Sd.Kfz.182), 1x MPi., 2x l.M.G.
Summe: 1 Offizier, 11 Unteroffiziere, 8 Mannschaften, 20 Pistolen, 4 MPi., 8 l.M.G., 4 8,8cm KwK, 4 gp.Kw.

c) 2.Zug wie 1.

d) 3.Zug wie 1.
(jedoch Zugführer - St.Gr."O")

e) Kfz.Instandsetzungsgruppe

G      
  Panzerwarte, 3x Pistole, 3x MPi.      
M
  Panzerwarte (3 zugl.Kw.Fahr.für Pkw., 1 zugl.Kw.Fahr.für Lkw.) (davon 1 Schweißer, Elektromechaniker), 15x Gewehr Waffenmeistergehilfen, 2x Pistole Panzerfunkwarte, 2x Gewehr Kraftwagenfahrer (2 für Lkw., 2 für Zgkw.), 4x Gewehr
         
  leichte Pkw., gl. (4sitzig) Lkw., 2t, offen, gl. (mit Ausstattung für Kfz.I-Trupp) Lkw., 3t, offen, gl.für Werkstattgerät (mit Ausstattung für Kfz.J-Gruppe) Lkw., 4,5t, offen, gl. für Eratzteile
       
  leichte Zugkraftwagen 1t (Sd.Kfz.10)      
Wechselbesatzung
G    
  Panzerführer, Richtschützen (davonn 1 zugl.Führer), 2x Pistole, 1x MPi. Fahrrad le.M.G.  
M
  Ladeschützen, Funker u.Kw.Fahr.für gp.Kw. (im Fsp.Dienst ausgebildet, 2 zugl.M.G.Schützen) Kraftwagenfahrer für Lkw., 1x Gewehr 2.Kraftwagenfahrer für LKw., Hw, 1x Gewehr Lkw., 4,5t, offen, gl. für Gerät und Mannschaftstransport
Summe Kfz.Inst.Gruppe: 5 Unteroffiziere, 28 Mannschaften, 23 Gewehre, 10 Pistolen, 4 MPi., 9 Kfz., 1 Fahrrad

f) Gefechtstroß
O      
  Hauptfeldwebel, 1x Pistole, 1x MPi. Schirrmeister (K) (im Pkw.), 1x Pistole, 1x MPi.      
G  
  Funkmeister, 1x Pistole Waffenunteroffizier (Wffm.), 1x Pistole Gerätunteroffizier, Führer, 1x Gewehr Feldkochunteroffizier (zugl.2.Kw.Fahr.für LKw.), 1x Gewehr  
G        
  Sanitätsunteroffizier (im Beiwg.), 1x Pistole        
M  
  Waffenmeistergehilfen (1 zugl.2.Kw.Fahr.für Lkw.), 3x PIstole Kraftwagenfahrer (2 für Pkw., 5 für Lkw.), 7x Gewehr 2.Kraftwagenfahrer für Lkw.,HW., 3x Gewehr Schreiber (1 zugl.für Betriebsstoffausgabe), 2x Gewehr  
M    
  Feldkoch, HW, 1x Gewehr Krankenträger (auf s.Krad m.Beiwg.), 1 Pistole le.M.G. Fahrrad  
     
  leichte Pkw., gl. (4sitzig) Lkw., 2t, offen, gl. (mit Ausstattung für Kfz.I-Trupp) LKw. 4,5t, offen, gl. für Sondergerät LKw. 4,5t, offen, gl. für Betriebsstoff LKw. 4,5t, offen, gl. für Betriebsstofftransport
Summe Gefechtstroß: 7 Unteroffiziere, 17 Mannschaften, 15 Gewehre, 9 Pistolen, 2 MPi., 1 le.M.G., 7 Kfz., 1 s.Krad m.Beiwg., 1 Fahrrad

g) Gepäcktroß
G    
  Rechnungsführer, Führer, 1x Gewehr    
M
  Kraftwagenfahrer für Lkw., 1x Gewehr Schuhmacher (zugl.Kw.Beifahr.), HW, 1x Gewehr Schneider HW, 1x Gewehr
       
  Lkw., 3t, offen, gl.für Gepäck und Gerät    
Summe Gep.Troß: 1 Unteroffizier, 3 Mannschaften, 4 Gewehre, 1 Kfz.

Zusammenstellung

  Offiziere Uffz. Mannsch. Gewehre Pistolen (MPi) l.M.G. Kfz. gp.Kw. Krad/(Beiwg.) Fahrräder
Gr.Führer 1 6 7 4 10 (2) 4 1 2 3 (1) 1
1.Zug 1 11 8   20 (4) 8   4    
2.Zug 1 11 8   20 (4) 8   4    
3.Zug   12 8   20 (4) 8   4    
Kfz.Instandsetzungsgruppe   5 28 23 10 (4) 1 9     1
Gefechtstroß   7 17 15 5 (2) 1 7   1 (1) 1
Gepäcktroß   1 3 4     1      

Gesamt

3 53 79 46 89 (20) 30 18 14 4 (2) 3

Ausführung B
für eine einzelne schw.Panz.Kp.im Verbande eines Panz.Rgts.

zur Ausführung A treten hinzu:

G    
  für Mun.-und Betriebsstoffnachschub, 2x Gewehr  
M  
  Kraftwagenfahrer für Lkw., 10x Gewehr 2.Kraftwagenfahrer für Lkw., 10x Gewehr
   
  Lkw., 3t, offen, gl.für Gerät und Verpflegung Lkw.4,5t, offen, gl. für Betriebsstofftransport Lkw.4,5t, offen, gl. für Munition
Gesamtstärke schw.Panz.Kp.e ls einzelne schw.Pz.Kp. im Verbande eines Pz.Rgts.:  3 Offiziere, 55 Unteroffizier, 99 Mannschaften, 68 Gewehre, 89 PIstolen, 20 MPi.,  30 l.M.G., 28 Kfz., 14 gp.Kw., 2 Krad, 2 Krad m.Beiwg., 3 Fahrräder

Anmerkungen:
1) 10 Köpfe sind als Hi.Kr.Trg.zu bestimmen
2) Von den Stellengruppen "G" sind 3 Oberfeldwebelstellen und 9 Feldwebelstellen.
3) Die Einheit bildet einen Gasspürtrupp, bestehend aus 1 Führer und 3 Mann.
4) 1 Unteroffizier ist als Gasschutzunteroffizier einzuteilen.
5) Die mit HW. bezeichneten Stellen, insgesamt bei Ausführung A - 7, bei Ausführung B - 17, sind in den befohlenen Gebieten mit Hilfswilligen zu besetzen. Die Wahl der Stellen bleibt dem Führer der Einheit überlassen.
    Die Gesamtzahl muß jedoch erreicht werden.

HOME            KStN-MAIN        Panzertruppen