K r i e g s e t a t  44

Versorgungsstaffel (t mot) einer Inf.Div.Nachr.Abt. (t mot) 1944

K.St.N.871a (1.5.1944)

Offiziere Unteroffiziere Mannschaften Beamte

a) Staffeltrupp

K      
  Führer*, 1x Pistole      
O      
  Hauptwachtmeister, 1x MPi.      
M
  Schreiber (zugl.Melder auf Krad mit Beiwg.), 1x MPi. Kraftwagenfahrer für Pkw., 1x Karabiner le.M.G.  leichter Pkw. (4sitzig)
Summe: 1 Offizier, 1 Unteroffizier, 2 Mannschaften, 1 Karabiner, 1 Pistole, 2 MPi., 2 le.M.G.,1 Kfz., 1 Krad m.Beiwg.

b) Divisionsnachrichtenkolonne

O      
  Funkmeister, 1x MPi.      
G    
  Gerätwart (zugl.Wg.Begl.), 1x Karabiner Nachrichtenmechanikerunteroffz. für Fernsprech- und Funkgerät, 2x Karabiner    
M
  Gerätwarte (1 zugl.Wg.Begl., 1 zugl.2.Kw.Fahr.für Lkw.), 2x Karabiner Nachrichtenmechaniker (3 für Fsp.-, 2 für Funkgerät)
(2 zugl.Kw.Beifahr.), 5x Karabiner
Kraftwagenfahrer für Lkw., 3x Karabiner Fahrer vom Bock, 3x Karabiner
M
  Beschlagschmied (zugl.Wg.Begl.), 1x Pistole zweispg.Nachrichtengerätwagen (Hf.1/1), 6x le.Zugpferd Lkw., 3t, offen, für Fernmeldegerätvorrat
     
  Lkw., 3t, offen, als Nachrichtenwerkstattkraftwagen Lkw., 3t, offen, für Sammler Anhänger (1 achs) für Sammlerleadegerät D (Sd.Ah.23)  
Summe: 4 Unteroffiziere, 14 Mannschaften, 6 le.Zugpferde, 16 Karabiner, 1 Pistole, 1 MPi., 3 besp.Fhrzge., 2 Kfz., 1 Anhänger

c) Instandsetzungsstaffel für Kfz.u.Waffen

Z      
  Werkmeister, Beamter des mittl.techn.Dienstes (K), 1x Pistole      
O      
  Vorhandwerker, 1x MPi. Waffenunteroffizier (Wffm.), 1x Pistole    
M
  Motorenschlosser (zugl.Kw.Beifahr.), 2x Karabiner Kfz.Schlosser, 2x Karabiner Schmied und Schweißer, 1x Karabiner  Sattler (K) (zugl.Kw.Beifahr.), 1x Karabiner
M  
  Kraftwagenfahrer (1 für Pkw., 3 für Lkw.)(1 zugl.Kfz.Elektriker,
1 zugl.Motorenschlosser, 1 zugl.Kelmpner), 4x Karabiner
leichter Pkw. (4sitzig) Kraftwagen I für Kfz.-I-Staffel
(mit Ausstattung nach D 623/12a)
Kraftwagen II für Kfz.-I-Staffel
(mit Ausstattung nach D 623/12b)
       
  Lkw., 3t, offen, für Ersatzteile Maschinensatz 220/380 V (Drehstr.) 75 kVA als Anhänger
(1 achs) fahrbar mit Zubehör 
   
Summe: 1 Beamter, 2 Unteroffiziere, 10 Mannschaften, 10 Karabiner, 2 Pistolen, 1 MPi., 4 Kfz., 1 Anhänger

d) Troß

aa) Gefechtstroß
G      
  für Kraftfahrdienst, Führer (zugö.Kw.Beifahr.), 1x MPi. Feldkochunteroffizier, 1x Karabiner    
M
  Feldkoch (zugl.Wg.Begl.), 1x Karabiner Schuhmacher (zugl.Kw.Beifahr.), 2x Karabiner Schneider, 2x Karabiner Kraftwagenfahrer für Lkw., 3x Karabiner
M  
  Fahrer vom Bock, 1x Karabiner zweispg.kl.Feldküche (Hf.12 oder Hf.14), 2 le.Zugpferde Lkw., 3t, offen für Betriebsstoff Lkw., 3t, offen, für Rückengepäck
Summe:  2 Unteroffiziere, 9 Mannschaften, 2 le.Zugpferde, 10 Karabiner, 1 MPi., 1 besp.Fahrzeug, 3 Kfz.
bb) Verpflegungstroß
G      
  für Verpflegung, Führer (zugl.Kw.Beifahr.), 1x MPi.      
M  
  für Verpflegung (zugl.2.Kw.Fahr.für Lkw.), 1x Karabiner Kraftwagenfahrer für Lkw., 2x Karabiner Lkw., 3t, offen für Verpflegung  
Summe:  3 Unteroffiziere, 12 Mannschaften, 2 le.Zugpferde, 13 Karabiner, 2 MPi., 1 besp.Fahrzeug, 5 Kfz.

Zusammenstellung

  Offiziere Beamte Uffz. Mannsch. le.Zugpferde Karabiner Pistolen/(Mpi.) le.M.G. besp.Fhrzge. Kfz. Anhänger Krad (Beiwg.)
Gr.Führ. 1   1 2   1 1(2) 2   1   1 (1)
Div.Nachr.Kol.     4 14 6 16 1 (1)   3 3 1  
I.Staffel   1 2 10   10 2 (1)     4 1  
Troß     3 12 13  (2)   5    
Summe: 1 1 10 38 8 40 4 (6) 2 4 13 2 1(1)

Anmerkungen:

1) 4 Köpfe sind als Hi.Kr.Trg.zu bestimmen.
2) Von den Stellengruppen "G" ist 1 Wachtmeisterstelle.
3) Die Einheit bildet einen Gasspürtrupp, bestehend aus 1 Führer und 3 Mann.
4) Ein Unteroffizier ist als Gasschutzunteroffizier einzuteilen.
5) Von den 38 "M"-Stellen sind in den befohlenen  Gebieten 6 mit Hilfswilligen zu besetzen. Die Wahl der St.bleibt dem Führer der Einheit überlassen.
6) Für die Einheit ist ein Gewehrgranatgerät zuständig.
7) Ein Uteroffizier oder Mann ist als Gerätverwalter einzuteilen.
8) Vorhandene Kraftfahrzeuge rechnen auf die ausgebrachten Planstellen an. Verteilung der Kraftfahrzeuge bleibt dem Führer der Einheit überlassen. Planstellen für geländegängige Kraftfahrzeuge gelten nur
   als Anhalt, Anspruch darauf besteht nicht.
* Nach Schaffund des Offiziers im Truppensonderdienste (Laufbahn des techn.Beamten) wird die Stelle durch einen solchen besetzt.

HOME            KStN-MAIN        Nachrichtentruppen